KreisSportTag 2019

Der KreisSportBund-Vorsitzende Jörn Leiding konnte neben den über 100 Delegierten aus den Mitgliedsvereinen des KreisSportBundes Rotenburg zahlreiche Gäste begrüßen. Darunter befanden sich die Ehrenmitglieder, Vertreter des Sports, der Politik und der Wirtschaft. Besonders hervorzuheben sind die Gäste Landrat Hermann Luttmann und der LSB-Vorsitzender Prof. Wolf-Rüdiger Umbach. Beide richteten ein Grußwort an den KreisSportTag. Umbach machte dabei besonders auf die 100-Millionen- Euro-Förderung für die Sportstättenförderung des Landes Niedersachsen aufmerksam, von denen allein 20 Millionen Euro an die Vereine gehen sollen. Er forderte die Vereine auf entsprechende Baumaßnahmen einzuleiten, damit die Förderung beantragt und durch den LandesSportBund Niedersachsen ausgeschüttet werden kann.

In Geschäftsbericht ging Leiding dann darauf ein, dass der Vorstand im Laufe des Vorjahres den Beschluss gefasst hat, die Buchführung an ein Steuerbüro abzugeben. Dies war erforderlich geworden, weil der Vorstandsposten für Finanzen nach dem Rücktritt von Thomas Lange bis jetzt noch nicht wieder besetzt werden konnte. Dafür konnte mit Jens Bartsch, Vorsitzender des TuS Mulmshorn, ein „Vorstandsmitglied für Bildung“ gewonnen und mit Andre Osterkamp einen neuer Sportreferent für die Sportjugend eingestellt werden. Neu ist die Koordinierungsstelle im und durch Sport beim KreisSportBund, für die Susanne Kuppler eingestellt wurde.

Ein großes Ärgernis im letzten Jahr war, dass über 40 Vereine ihre Übungsleiterabrechnungen nicht richtig erstellt hatten. Dies kam bei einem Besuch der Revision heraus. Leider haben einige der betroffenen Vereine auch jetzt wieder fehlerhafte Abrechnungen eingereicht, der dadurch erzeugte Mehraufwand blockiert zeitweilig die Arbeit auf der Geschäftsstelle des KSB und ist auf Dauer nicht hinnehmbar.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer und der Entlastung des Vorstandes kam das Thema Beitragserhöhungen auf den Tisch. Auf dem Landessporttag 2018 wurden die Mitgliedsbeiträge für den LSB und die Mindestbeiträge für die Kreissportbünde erhöht. Hier bedurfte es der Zustimmung durch den KreisSportTag, die nach kurzer Diskussion erteilt wurde.

Auch der Tagesordnungspunkt Satzungsänderungen, die der Vorstand eingebracht hatte, ging relativ geräuschlos über die Bühne. Hier wurde aus dem Plenum lediglich eine weitere Änderung eingebracht. Die nun aktuelle Satzung ist bereits auf der Homepage www.ksb-rotenburg.de eingestellt

Da der KSB Vermögen abbauen muss, hat der Vorstand eine Sportgeräte-Förderrichtlinie erarbeitet, in der geregelt ist, wie die Mitgliedsvereine in den Genuss der Förderung kommen können. Auch hier gab es eine kurze Diskussion, die eine Änderung der Richtlinie ergab. Die Förderrichtlinie wird nun in den nächsten Tagen an die Mitgliedsvereine versandt.

Da keine Anträge vorlagen, wurden noch einige Termine bekanntgegeben und für die Teilnahme bzw. Ausrichtung geworben.